Kopold mit Dreierpack

(spz) Mit 4:2 gewinnt der TSV Oberhaunstadt in der Kreisliga sein Auswärtsspiel beim ST Kraiberg.

Dabei war der Sieg lange nicht so klar wie es das Ergebnis vermuten lässt. Denn gerade in der ersten Halbzeit waren die Hausherren das bessere Team, konnten aber TSV-Keeper Tamay Cilenti nicht überwinden. So in der achten Minute als Cilenti abwehren konnte, nachdem ein Kraiberger frei auf ihn zulief. Glück hatte der TSVO auch in der 22. Minute, als ein 20-Meter-Freistoß am Pfosten landete. Etwaqs überraschend viel dann der Haunstädter Führungstreffer. Fast mit dem Halbzeitpfiff, zirkelte Maximilian Kopold einen Freistoß aus halblinker Position, über die Mauer zum 1:0 ins Tor (45.).

Neun Minuten nach Wiederanpfiff gelang dem TSVO der zweite Treffer. Nach Balleroberung an der Mittellinie durch Daniel Rosner, kombinierten sich Marco Newald und Kopold bis in den Strafraum der Gastgeber. Kopold legte quer und Newald erzielt mit einem Lupfer aus kurzer Distanz das 2:0. In der 66.Minute gelang den Kraibergern der Anschlusstreffer. Nach einem weiten Ball in die Spitze, stand ein ST-Angreifer frei vor dem Haunstädter Tor und traf zum 2:1 Anschlusstreffer. Aber nur eine Minute später stellt Kopold mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter wieder den alten Abstand her. Zuvor war der eingewechselte Christoph Ampferl im Strafraum zu Fall gebracht worden.

Etwas kurios dann der Treffer zum 4:1. Kopold schoss einen Freistoß auf Höhe der Eckfahne scharf auf das Tor der Kraiberger. Deren Torwart ließ den Ball durch die Beine ins Tor (73.), anstatt ihn zu klären. In der 84. Minute erzielten die inzwischen nach einer Gelb-Roten Karte dezimierten Gastgeber den Anschlusstreffer, was aber nur noch Ergebniskosmetik darstellen sollte. Nach einem Freistoß stieg ein Kraiberger am höchsten und köpfte zum 4:2 ein. Drei Minuten vor dem Ende lenkte TSV-Keeper Cilenti noch einen Schuss aus 16 Metern an den Pfosten, so dass es beim 4:2-Endergebnis blieb. Die Kraiberger können die rote Laterne also nicht abgeben und warten weiter auf den ersten Saison-Sieg.

 

Fotos: Marek Kowalski/Kbumm

Diesen Beitrag mit anderen teilen