There are No Adverts to Display
Fehler
  • MMS Blog needs PHP's IMAP extension to function. Read more
There are No Adverts to Display
There are No Adverts to Display

 TV 1911 Vohburg

Jahnstr. 1

85088 Vohburg

Telefon: 08457/932848

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

 

 



Grujic nicht mehr Trainer in Vohburg!
Dienstag, den 13. November 2012 um 14:08 Uhr

(pr) Spielertrainer Milan Grujic ist nicht länger Coach des Kreisklassisten TV 1911 Vohburg. Wir unterhielten uns mit dem ehemaligen Spieler des FC Ingolstadt 04 II.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. November 2012 um 14:34 Uhr
Weiterlesen...
 
Vohburg rettet in letzter Minute den Ausgleich
Sonntag, den 04. November 2012 um 19:54 Uhr

 

Der TV 1911 Vohburg und der HSV Rottenegg trennten sich am 13. Spieltag der Saison mit 2:2 unentschieden.

 

Die Zuschauer in Vohburg erlebten eine Partie auf Augenhöhe zwischen dem TV 1911 Vohburg und den Gästen aus Rottenegg.  Beide Mannschaften standen in der Defensive sicher in ließen in den ersten 45 Minuten nichts anbrennen. Das Spiel spielte sich die meiste Zeit lang im Mittelfeld ab und somit neutralisierten sich beide Mannschaften in der ersten Halbzeit. Nennenswerte Torchancen wurden erst nach dem Seitenwechsel erspielt. Das Spiel nahm erst am Anfang der zweiten Hälfte richtig Fahrt auf. Die Hausherren gingen in der 48. Spielminute mit 1:0 in Führung und sorgten somit für den Startschuss einer sehenswerten zweiten Halbzeit.

Die Gäste aus Rottenegg tauten auf und antworteten prompt. Kriegler Johannes sorgte mit einem strammen Schuss aus halblinker Position für den Ausgleich in der 52. Spielminute und brachte seine Mannschaft wieder ins Spiel.

Der HSV spielte mutiger nach vorne und erzielte kurz nach dem Ausgleich den Führungstreffer zum 2:1 durch Florian Geneder, der den Ball nach einem schönen Doppelpass unhaltbar ins rechte Eck schoss.

Die Hausherren aus Vohburg reagierten und mobilisierten alle Kräfte um den Ausgleich zu erzielen. Sie setzten die Defensive des HSV Rottenegg stark unter ruck, doch die Abwehr der Gäste stand weiterhin gut und konnte die Angriffsversuche des TV 1911 Vohburg abwehren.

Kurz vor Schluss hatten die Gäste die Riesenchance zum 1:3, die jedoch die Offensivabteilung des HSV nicht nutzen konnte und somit schmerzte der Gegentreffer zum 2:2 Endstand per Freistoß in der 90. Spielminute umso mehr.

 

„Im nachhinein sind es zwei verlorene Punkte für uns. Wir hatten die Chance den Sack in der Schlussphase zu zumachen und kassieren in der letzten Minute noch den Ausgleich. Trotzdem muss man sagen, dass das Spiel ausgeglichen war und ein Unentschieden in Ordnung ist.

Der TV 1911 Vohburg belegt aktuell den zehnten Tabellenplatz (13 Punkte),  während der HSV Rottenegg auf den achten Tabellenplatz steht (15Punkte).

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. November 2012 um 19:56 Uhr
 
Gerechtes Unentschieden in Rohrbach
Sonntag, den 21. Oktober 2012 um 16:37 Uhr

 

(pr) Der TSV Rohrbach II empfing den TV 1911 Vohburg und erreichte in einem kampfbetonten Spiel ein 1:1.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Oktober 2012 um 16:54 Uhr
Weiterlesen...
 
Enttäuschendes 0:0
Sonntag, den 30. September 2012 um 18:00 Uhr

"Ich bin immer noch am Überlegen, welche Sportart meine Mannschaft ausgeübt hat. Fußball war es mit Sicherheit nicht." So krass, wie es Franz Beckenbauer einst ausdrückte, war das Geschehen in Vohburg an diesem Nachmittag zwar nicht, aber das Ergebnis von 0:0 war auch nicht wirklich verwunderlich. Die Gastgeber waren sichtlich darauf bedacht, zuerst einmal die Null zu halten und dann wenn möglich zu kontern. Die Elf von Martin Distl, der auf den in den letzten Wochen überragenden Daniel Gmeiner verzichten musste, dafür das erste mal seit Juli 2011 auf Patrick Valentin zurückgreifen konnte, tat sich mit den kampfstarken Vohburgern sehr schwer und fand lange Zeit überhaupt nicht in die Partie. Die Pässe kamen zu ungenau und selbst gute Aktionen endeten in letzter Instanz mit einem Fehlpass. Vohburg schaltete bei Ballgewinn immer wieder schnell um, kam aber gegen die aufmerksame Abwehr ebenfalls nicht zu Torchancen. Etwa ab der 30. Minute hatte Geisenfeld das Spiel dann zwar im Griff und gefühlte 90% Ballbesitz, auf Torszenen warteten die zahlreichen Zuschauer vergeblich.

Nach dem Seitenwechsel war dann der Elan der Gäste wieder dahin, sie agierten viel zu hektisch und plötzlich drückten die Gastgeber, ohne jedoch mehr als einen harmlosen Distanzschuss in Richtung Benni Feil abzugeben. Nach etwa 10 Minuten war die Drangphase wieder vorbei und Geisenfeld spielte nun wieder zielstrebiger Richtung Tor. Ali Erbas hätte mit einem mächtigen Distanzschuss TV-Torwart auf dem Berge fast auf dem falschen Fuß erwischt und setzte damit ein erstes Ausrufezeichen. In der 60. Minute hätte dann das Führungstor fallen müssen, doch Mike Luja scheiterte bei der einzigen Großchance der gesamten Partie und Christian Feil konnte den Nachschuss nicht mehr kontrolliert abgeben. Kurz darauf setzte sich Ali Erbas über rechts durch, doch seinen Rückpass schoss Daniel Powell deutlich über die Latte. Auch Julian Kund hatte bei zwei Schusschancen kein Zielwasser und bei Vohburgs einziger Chance, einem Freistoß aus 17 Metern scheiterte Spielertrainer Grujic an der Mauer. Der Rest waren viele Zweikämpfe, Fehlpässe, einige Provokationen und jede Menge Reklamationen auf und neben dem Platz.

Unter dem Strich war der FC Geisenfeld im Spiel nach vorne heute nicht gut genug, um gegen gut dagegen haltende, aber offensiv weitgehend harmlose Vohburger mehr als den einen Punkt mitzunehmen.

Bericht: M. Gabler, FC Geisenfeld

 
Nach 3:0 nochmals Spannung
Sonntag, den 16. September 2012 um 19:01 Uhr

Nach einer 3:0 Führung schlägt der TV 1911 Vohburg den SV Hundszell mit 4:2.

Weiterlesen...
 
TSV Reichertshausen - TV 1911 Vohburg 2:0
Sonntag, den 02. September 2012 um 19:30 Uhr

 

Der TSV Reichertshausen konnte am 5. Spieltag einen ungefährdeten 2:0 Sieg gegen den TV 1911 Vohburg feiern.

 

 

Die Mannschaft von TSV-Trainer Klaus Meisel ging  in der Anfangsphase mit Elan und Willensstärke in die Partie gegen den TV 1911 Vohburg. Die Hausherren ließen von Anfang an den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und gingen entschlossen in die Zweikämpfe. Die Gäste aus Vohburg taten sich in der Anfangsphase schwer und brauchten eine Weile um überhaupt ins Spiel zu finden.

 

Zum Ende der ersten Halbzeit hin neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Nennenswerte Torchancen waren in den ersten 45 Minuten eher Mangelware. Trotz dessen kontrollierten die Hausherren das Spie, der letzte, tödliche Pass in die Abwehr der Vohburger fehlte jedoch.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der TSV Reichertshausen das Tempo und setzte die Gäste aus Vohburg immer mehr unter Druck. Fernschüsse waren die einzigen Mittel, die die Gäste, gegen die in der zweiten Halbzeit, stark spielenden Hausherren  zeigen konnten. Karl Helmut war es, der in der 75. Spielminute die verdiente 1:0 Führung für den TSV Reichertshausen erzielte. Zehn Minuten später sicherte Spielertrainer Meisel Klaus mit seinem Treffer zum 2:0 Endstand, die drei Punkte für seine Mannschaft.

 

Der TSV Reichertshausen feierte den dritten Sieg dieser Spielzeit und steht mit zehn Punkten auf den dritten Tabellenplatz der Kreisklasse II PAF. Der TV Vohburg belegt aktuell den fünften Tabellenplatz mit acht Zählern.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 02. September 2012 um 19:32 Uhr
 
Vohburg gewinnt Heimspiel
Sonntag, den 26. August 2012 um 18:33 Uhr

 

Mit 1:0 gewann der TV 1911 Vohburg sein Heimspiel am Sonntag gegen den FC Hettenshausen. Das Tor des Tages erzielte ein Neuzugang.

Weiterlesen...
 
Remis in Vohburg
Mittwoch, den 15. August 2012 um 18:55 Uhr

 

2:2 hieß es nach 90 Minuten zwischen dem TV 1911 Vohburg und dem TSV baar-Ebenhausen. Beide Trainer zeigten sich unzufrieden mit dem Ergebnis.

Weiterlesen...
 
Vohburg mit Auswärtsdreier
Sonntag, den 12. August 2012 um 21:07 Uhr

 

Mit 2:1 siegte der TV 1911 Vohburg beim Aufsteiger HSV Rottenegg.

Weiterlesen...
 
Vohburg will oben angreifen
Mittwoch, den 08. August 2012 um 10:08 Uhr

(kr) Mit dem Rücken zur Wand kämpfte sich der TV 1911 Vohburg mit einer fulminanten Rückrunde unter Spielertrainer Milan Grujic noch zum Klassenerhalt. Für die neue Saison hat sich der junge Coach einiges vorgenommen. Wie siech die Mannschaft verändert hat und was möglich ist, verrät er im Interview.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. August 2012 um 11:03 Uhr
Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678WeiterEnde»

Seite 1 von 8
There are No Adverts to Display
 

Artikel nach Datum

< Januar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
There are No Adverts to Display