There are No Adverts to Display
Fehler
  • MMS Blog needs PHP's IMAP extension to function. Read more
There are No Adverts to Display
There are No Adverts to Display


Hettenshausen ringt Pörnbach nieder
Sonntag, den 11. November 2012 um 20:58 Uhr

In einem guten Spiel setzte sich der FC Hettenshausen mit 1:3 beim VfB Pörnbach durch und bleibt im fünften Spiel in Folge ungeschlagen.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 11. November 2012 um 21:00 Uhr
Weiterlesen...
 
Hettenshausen gewinnt nach Achterbahnfahrt
Sonntag, den 04. November 2012 um 20:52 Uhr

 

Eine absolut verrückte Partie gab es in der Kreisklasse II: Der FC Hettenshausen siegte in letzter Minute gegen die SpVgg Steinkrichen mit 4:3.

Weiterlesen...
 
Verdientes Unentschieden
Sonntag, den 14. Oktober 2012 um 18:54 Uhr

 

 

Die Begegnung zwischen dem FC Hettenhausen und dem TSV Lichtenau endete mit 2:2.

Die Spieler des TSV Lichtenau zögerten nicht lange und legten schon in der fünf Minute mit einem 1:0 vor. Durch die Vorlage von Erwin Grenner aus dem Zentrum an den rechten Flügelstürmer Merwald Ralf, welcher das Tor aus circa 25 Metern Entfernung gezielt traf. Bereits zwei Spielminuten darauf kam ein erneuter gefährlicher Angriff des TSV Lichtenaus. Der Spieler Korbinian Glöckl hebte Förmlich den Ball über den Torwart des FC Hettenausens, und erzielte so das Halbzeitergebnis.

Nach der ersten Halbzeit, zeigte sich der Trainer des TSV Lichtenaus sehr zufrieden, er berichtete euphorisch, dass das eine sehr starke Halbzeit gewesen sei.

Nach der Pause gab es erneute Angriffe des TSV Lichtenau, welche aber der Torwart, Stefan Kuhlat vom FC Hettenhausen, stark abwehrte. In der 60. Spielminute gab der Schiedsrichter nach einem Foul an Andreas Phab einen Strafstoß für den Heimverein. Diesen versenkte Dominik Singer ins linke Kreuzeck. Zehn Minuten darauf glich Sebastian Rottenburger zum 2:2 aus, durch die Vorarbeit von dem Elfmeterschützen Dominik Singer. Nach sechs Spielminuten kam der Heimverein nochmals gefährlich vor das Tor vom TSV Lichtenau. Der vermeintliche Siegtreffer wurde jedoch knapp am Tor vorbei verfehlt.

Der Trainer, Dominik Lux, vom FC Hettenhausen war zufrieden mit seiner Mannschaft, er sagte, dass es ein verdientes Unentschieden war, da seine Spieler einige Torchancen vom TSV Lichtenau gut abwehrten.

 
Knappe Niederlage für Rohrbach gegen Hettenshausen
Sonntag, den 07. Oktober 2012 um 18:54 Uhr

 

Die zweite Mannschaft vom TSV Rohrbach musste am 10. Spieltag der Saison eine knappe 1:2 Niederlage gegen den FC Hettenshausen einstecken.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 07. Oktober 2012 um 19:32 Uhr
Weiterlesen...
 
FC Hettenshausen – SV Zuchering 2:1 (1:1)
Sonntag, den 30. September 2012 um 19:19 Uhr

 

Nach einer erneuten Niederlage des SV Zuchering belegt die Mannschaft weiterhin einen der letzten Plätze der Tabelle, doch der FC Hettenshausen freut sich über den Sieg.

Der SV Zuchering hatte von Beginn aninsgesamt mehr vom Spiel und hatte auch zunächst gut angefangen. Bereits in der 25. Minute jedoch schoss der Hettenshausener Spieler mit der Nummer 10 an der Strafraumgrenze einen Freistoß, der von der Mauer abgefälscht wurde und direkt ins Tor flog. In der 40. Minute konnte Zuchering vorerst das Blatt wenden: Mit einer schönen Kombination von Spielertrainer Michael Olah über Jan Kosemund auf Spieler Dennis Weinrich, der aufs Tor zulief und den Ball gekonnt über den Keeper lupfte, glückte noch vor der Halbzeit der Ausgleich.

Nach Anpfiff des zweiten Durchgangs behielt Zuchering weiterhin die Oberhand, es erfolgten ein Lattenknaller und zwei bis drei weitere Schüsse aufs Hettenshausener Tor, die jedoch keinen zählbaren Erfolg brachten. In der 80. Minute wurde ein Hettenshausener Spieler durch einen Zucheringer Spieler unglücklich am Bein getroffen. Daraufhin gab der Schiedsrichter Elfmeter, der vom Hettenshausener Spieler versenkt wurde. „Wir waren in dem ganzen Spiel eigentlich immer überlegen “, äußerte sich der Zucheringer Trainer Michael Olah. „In dem Spiel hatten wir nur zwölf Mann zur Verfügung, da zwei von unseren Spielern im Urlaub und mehrere verletzt sind. Während des Matches musste ichzusätzlich einen Spieler mit einer leichten Gehirnerschütterung rausnehmen.“ „Hinten ist in der Tabelle sowieso alles so eng beieinander“, meinte der Spielertrainer weiter. „Nächste Woche sind wir wieder komplett, deshalb dürfen wir den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern wir müssen auf dieser Niederlage aufbauen.“ Jedoch heißt es meistens: Wenn man hinten steht, verliert man solche Spiele auch. Die letzten Niederlagen des SVZuchering waren lautOlah immer knapp oder dumm, auch dieses Spiel haben sie wiederunglücklich verloren. „Ab nächster Woche geht es wieder von Neuem los, dann holen wir uns den Sieg und ich traue meiner Mannschaft zu, dass wir da unten dann auch wieder raus kommen!“, betonte Olah.

 

 

 
Hettenshausen stürzt Tabellenführer
Sonntag, den 23. September 2012 um 20:08 Uhr

 

Mit einem 0:2-Auswärtssieg überraschte der FC Hettenshausen beim TSV Hohenwart, der nach seiner Niederlage den Platz an der Sonne abgeben musste.

Weiterlesen...
 
Geisenfeld gewinnt in Hettenshausen
Sonntag, den 16. September 2012 um 18:52 Uhr

Am Ende stand es gar 1:4. Die erste Chance eines sehr munteren Spiels hatte Hettenshausen durch eine Freistoßvariante, doch FCG-Keeper Benni Feil war auf dem Posten. Ansonsten gehörte die Anfangsphase den Gästen, die oftmals schon im Aufbauspiel des Gegners durch aggressives Pressing den Ball eroberten und dann schnell umschalteten. Nach 8 Minuten bot sich Daniel Powell, Ali Erbas und Mike Luja eine Dreifach-Chance, an deren Ende der Ball an der Latte landete. In der 11. Minute drang Ralf Günnewig über rechts in den Strafraum ein und wurde von hinten umgestoßen. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter, den Ali Erbas wuchtig zum frühen 0:1 verwandelte. Die Distl-Elf hätte nun nachlegen können, doch Erbas, Gmeiner, Powell und Gadek konnten ihre Schusschancen nicht nutzen. Leider klappte das defensive nicht so gut wie das offensive Umschalten und so hatte Geisenfeld alle Mühe mit der gefährlichen und wendigen Hettenshausener Offensivabteilung. In der 18. Minute glichen die Gastgeber durch einen verdeckten Schuss aus 18 Metern zwischen zwei Geisenfeldern hindurch und damit für Torwart Feil nicht zu sehen zum 1:1 aus. Nun war die Partie ausgeglichen, beide Teams hatten ihre Tormöglichkeiten und in der 43. Minute hätten die Gastgeber in Führung gehen können, als sich ein Stürmer im Strafraum durchsetzte, aber am langen Eck vorbei zielte. Fast im Gegenzug spielte Christian Buberl am Strafraumrand Erbas an, der Goalgetter versetzte auf engem Raum seinen Gegenspieler und nagelte den Ball mit Urgewalt zum Pausenstand von 1:2 ins Kreuzeck. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass er beim Anspiel aus dem Abseits kam, was der Schiedsrichter aber unmöglich sehen konnte.

Nach dem Seitenwechsel kam Geisenfeld eine Spur konzentrierter aufs Feld, stand nun hinten sehr sicher, setzte den Gegner stark unter Druck und schaltete immer wieder blitzschnell den Vorwärtsgang ein. Einzig die Chancenauswertung verhinderte ein frühzeitiges Entscheiden der Partie, alleine Filip Merckx scheiterte dreimal nach schönen Spielzügen am Hettenshausener Torwart. In der 64. Minute war es aber dann noch soweit. Mike Luja setzte einen Hettenshausener Abwehrspieler perfekt unter Druck, das Resultat war ein schlimmer Ballverlust, Ali Erbas stand frei im Strafraum, ließ noch den Keeper aussteigen und vollendete zum 1:3. Nun war das Spiel natürlich gelaufen. Hettenshausen hatte nur noch eine Chance durch einen Freistoß, Geisenfeld hätte durch Powell, Luja und Gmeiner das Resultat ausbauen können. Den Schlusspunkt setzte dann Daniel Gmeiner in der 90. Minute, nach toller Vorarbeit von Filip Merckx stand er frei vor dem Torwart und traf zum Endstand von 1:4.

Die Leistung besonders der zweiten Halbzeit war in spielerischer Hinsicht die beste Saisonleistung des FC Geisenfeld, der mit 17 Punkten aus 7 Spielen einen super Saisonstart hingelegt hat.

M. Gabler, FC Geisenfeld

 
Hettenshausen mit einer gnadenlosen Chancenauswertung
Sonntag, den 02. September 2012 um 20:09 Uhr

 

Die Hausherren setzten sich klar mit 6:1 gegen den SV Hundszell durch.

Weiterlesen...
 
Klarer Sieg für Hettenshausen
Sonntag, den 12. August 2012 um 22:06 Uhr

 

Einen Start nach Maß legte der FC Hettenshausen hin: Bei der SpVgg Steinkirchen gewann der FC das erste Saisonspiel mit 4:1.

Weiterlesen...
 
Lux probiert viel aus
Donnerstag, den 09. August 2012 um 09:17 Uhr

(kr) Nach dem Rücktritt von Alois Marb zum Saisonende geht der FC Hettenshausen mit einem neuen Mann an der Seitenlinie in die Saison. Dominik Lux hat den Tabellensiebten der vergangenen Saison übernommen. Im Interview verrät er unter anderem, wie die Vorbereitung lief.

Weiterlesen...
 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 1 von 4
There are No Adverts to Display
 

Artikel nach Datum

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
There are No Adverts to Display